Kleidung

„Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“

Unter diesem Aspekt haben wir ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Zwiebellock (mehrere Schichten übereinander).
  • Wechselkleidung im Schutzraum (min. 2 paar Socken, 2 paar Unterhosen, 2 Leggins/Strumpfhose sowie je nach Jahreszeit 1 kurze/lange Hose, 1 kurzer/langer Pullover, Hausschuhe).
  • Ab 10 Grad Außentemperatur brauchen die Kinder unbedingt Handschuhe, Mütze und Schal.
  • Die Kinder brauchen im Winter am besten gefütterte Wasserabweisenden Hosen. Eine Regenfeste Jacke, sowie vorallem Wetterfestes Schuhwerk. (Am besten Materialien wie GoreTex verwenden und als Schuhcreme für andere Materialien lässt sich Sno-seal sehr empfehlen). Außerdem wichtig sind Fäustlinge, gerade für die jüngeren Kinder, da wärmender als Fingerhandschuhe. Eine Mütze und Schaal sind ebenfalls notwendig
  • Im Sommer ist es sehr wichtig Mützen oder Hüte zu tragen, sowie eine für das Kind geeignete Sonnencreme schon zu Hause aufzutragen. Im Hinblick auf Zecken empfiehlt es sich längere und Helle Kleidung anzuziehen, da man sie leichter erkennen kann.